Es ist soweit, der nächste Radausflug steht an

Wer mein Blog schon gelesen hat der wird wissen dass ich auf den vergangenen 2 Rad-Reisen einer meiner Kids dabei hatte. Jeweils nach Abschluss Ihrer Ausbildung sind wir 23 Tage auf Achse gewesen. Die Geschichten über die Erlebnisse der großen Brüder wurden von unserem „Doppelpack“ mit großen Augen und Ohren aufgenommen. Es kam wie es kommen musste, vor etwa 3 Monaten wurde ich aufgefordert mit Ihnen auch eine Rad-Reise zu unternehmen.
Meine Antwort, ja klar, wenn die Ausbildung / Schule / Uni abgeschlossen ist, dürft ihr euch ein Land auf dieser Welt aussuchen wo wir hinfahren, so ist es abgemacht.
Aber Papa, wir schließen doch jetzt unsere Schule ab, nach den Sommerferien ist die Grundschule vorbei, dafür können wir doch schon mal eine kleine Reise machen mit Zelten und so…..

Sauber argumentiert von den Zwillingen und wenn es ums Radfahren geht muss ich ja nicht wirklich gezwungen werden ;-). Also fing die Planung an und Ric und Joshua bekamen davon Wind. „Dürfen wir mitfahren?“ Also mache ich mich morgen mit meinen 4 Kindern auf den Weg und „Muttern“ hat 4 Tage frei.

Als Reiseroute habe ich mich für den Vennbahnradweg entschieden. Die Strecke verläuft entlang des ehemaligen Gleisbettes der Vennbahn zwischen Aachen (Rothe Erde) über Sankt Vith bis Troisvierges in Luxemburg. Wir werden in Troisvierges starten und die Strecke in Richtung Aachen fahren, so haben die Zwillinge weniger Höhenmeter zu bewältigen. Das ausgewählte Stück ist 121,5 Km lang und hat ca. 1.360 hm bergauf und 1609 hm bergab Strecke, dies sollte in den 4 Tagen von den Zwillingen mit Spaß zu bewältigen sein. Falls nicht werden wir halt vor Aachen wieder abgeholt.

Mit von der Partie sind noch 2 neue Räder welche ich neuerdings aufgebaut habe, es sind quasi Jungfernfahrten für die Räder. Nach dieser Testfahrt werde ich dann über den Aufbau und die ersten Erfahrungen damit berichten.

Das eine Rad ist mein auf 29 x 3.0 umgebautes Kona Ute Longtail und das andere Rad habe ich auf Basis eines Cube Delhi Rahmens aufgebaut. Das Cube habe ich mit 622 – 47er Contis auf 700c Rabbithole Felgen besohlt, für meine Verhältnisse Kinderreifen.

Auch das ECR hat „Asphaltsocken“ bekommen, Hinten ein 29×2,5 Maxis Grifter (heute angekommen) und vorne ein 29×2.35 Schwalbe super Motto. Das Surly fährt sich sehr gut damit aber es sieht aus alsob sich eine schwere Diesellock auf der Schmalspurbahn vom Pimpi Dimpi Spaßpark verirrt hat. Passend zu den Salatgurkenschäler Reifen habe ich bei einem Freund noch einen Hänger ausgeliehen welches an dem ECR kommt. Dieser hat schon ein paar Jahre auf den Buckel und fällt damit in einem Produktionszeitraum wo die meisten Designer der Radindustrie entweder Augenkrebs hatten oder an degenerative hirnleistungsstörungen litten. Anders kann mann sich diese Material- und Farbauswahl der Komponenten nicht erläutern.

….. einfach nicht das Rad anschauen sondern die Landschaft genießen.

Wir melden uns wieder von der Tour.

Gruß
Phil

Info zum Vennbahnradweg:

http://www.vennbahn.eu/
http://www.vennbahnradweg.info/
http://www.eifel.info/vennbahn.htm

  4 comments for “Es ist soweit, der nächste Radausflug steht an

  1. Holgi
    17. Mai 2016 at 9:47 AM

    Hey Ric/ Joshua/ Lea/ Finn,

    viel Spaß euch und kommt heile und mit vielen Eindrücken aus Papas Heimat zurück.
    Hoffentlich werdet ihr nicht zu nass!
    Ich kenne die Ecke aus vergangenen Zeiten von Moppedfahren (Ardennen, Spa-Francorchamps etc).
    @Phil: Dir natürlich, neben der väterlichen Verantwortung auch viel Spaß 🙂

    Bis neulich
    Holgi

  2. Jans Kevin
    28. Mai 2016 at 5:36 PM

    Hallo
    Ich hoffe Euch hat die kleine Reise entlang der Vennbahn gefallen. Gleich zu Beginn wurdet ihr ja schon aufgehalten von einem neugierigen Student, welcher mit Fragebögen auf Euch wartete.
    Wenn Ihr Zeit habt, könnt Ihr 3 gerne diesen Fragebogen per Website ausfüllen:
    https://www.umfrageonline.com/s/44d9c48

    Natürlich ist auch jeder andere, der dies liest und einmal auf der Vennbahn unterwegs war eingeladen den Fragebogen auszufüllen.
    Vielen vielen Dank und schöne Grüsse

    • 29. Mai 2016 at 8:43 PM

      Hallo Kevin,
      danke das Du deinen Link hier noch einmal gepostet hast, irgendwie ist deinZettel noch nicht aufgetaucht. Aber offensichtlich hast du unseren Blog nicht verloren und so habe ich auch zu deiiner Umfrage gefunden. Viel Erfolg mit deiner STudienarbeit.
      So long
      Philip

      • Jans Kevin
        6. Juni 2016 at 3:15 PM

        Vielen Dank für die Beantwortung! 🙂
        Gerne kannst du auch deinen Söhnen den Link weitergeben, da es bestimmt auch unterschiedliche Aspekte gibt, welche ihr auf der Bahn erlebt habt.
        Vielen Dank und schöne Grüsse
        Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.