Vennbahnradweg, Tag 4, 45 Km

Monschau – Mützenich – Konzen – Paustenbach – Lammersdorf – Roetgen – Walheim (Imbiss) – Kornelimünster – Aachen Brand

Wir hatten eine geruhsame Nacht und mein Fieber ist wieder verschwunden, ein gutes Vorzeichen. Da wir mit unseren Wasservorrat haushalten mussten und im Umfeld kein Bach verlief wurden am Morgen die Teller vom Vorabend mit „Morgentau“ und einem Papiertuch gespült. Meine Tochter betrachtete diesen Vorgang und meinte nur … bin ich froh dass wir Mama haben. Auf jeden Fall frühstücken wir unsere letzten Vorräte und so kommt es das nun sogar die Äpfel und noch so ein paar gesunde Sachen ihre Abnehmer finden.
Wir schaffen es tatsächlich 2 Stunden früher unser Lager zu verlassen, also steht dem Tagesziel 45 Km im Moment noch nichts im Weg. Wir wissen dass wir die ersten 14 Km weitestgehend bergauf fahren müssen und orientieren und an die Hinweisschilder der Vennbahn. Auf diesem Teil der Strecke stehen nämlich alle 500 Meter Schilder mit der verbleibenden Distanz bis Aachen Zentrum. Es ist für die Kinder irgendwie sehr motivierend stetig kleinere Zahlen auf den Schildern zu lesen.

Nach dem alten Bahnhof von Monschau geht es vorbei an Mützenich, einer ehemaligen Schmugglerhochburg. Auf dem Teilstück zwischen Konzen und Lammersdorf nimmt die Waldkulisse ab und gibt dafür den Blick auf die Ausläufer der Eifel frei. Weiter in Richtung Roetgen verlassen wir quasi die Eifel und fahren wieder durch den Wald im deutsch-belgischen Grenzgebiet. Danach geht es weiter in Richtung Raeren wo wir an dem teilweise noch bestehenden Schienennetz das Bahnhofsgebäude und einige der dort verbliebenen alten Züge besichtigen. Wir befinden uns heute wieder im Wechselspiel der Grenzverläufe und wissen nicht immer mit Sicherheit in welchem Land wir uns gerade befinden denn mehrere Male durchquert die Vennbahn auf dieser Etappe deutsches und belgisches Territorium.

In Wallheim, gute 6 Kilometer vom Ziel entfernt machen wir eine Mittagspause und erfahren im lokalen Imbiss was Zucht und Ordnung bedeutet. Die Regimentsführung macht bei der geringsten Körperbewegung deutlich was erlaubt ist und was nicht, wir verköstigen unser Mahl so unauffällig wie möglich und hoffen das dies nicht die Vorboten fürs traute Heim sind ;-).
Die letzten 6 Kilometer sind schnell absolviert und wir finden am Ziel auch sehr schnell unser Shuttle Service in Richtung Heimat. Alle sind irgendwie müde und freuen sich auf eine warme Badewanne und „Mutterns Küche“.

Alles in allem war es ein toller Ausflug, lediglich das Wetter hätte uns gnädiger gestimmt sein dürfen. Der Vennbahnradweg ist eine tolle und abwechslungsreiche Strecke die auch für Anfänger und Kinder geeignet ist. Es wird fast überall die Strecke von Aachen nach Troisvierges beschrieben, Anfänger und Reisende mit Kinder kann ich nur empfehlen in Troisvierges zu starten. Erstens sind es so herum Ca. 300 hm weniger bergauf und zweitens, wer in Aachen startet fährt die ersten 38 Km fast ausschließlich bergauf, sehr demotivierend für Kids.
Wir sind wirklich sehr viele Radfahrer begegnet, teilweise sogar Gruppen mit über 50 Teilnehmern. An den 4 Tagen sind wir nur ein Radfahrer begegnet der mit viel zu hoher Geschwindigkeit in einem waghalsigen Manöver an uns verbeigeschossen kam. Doch, ich habe mir sagen lassen das bei schönem Wetter die Vennbahn quasi eine Radautobahn ist und dann auch vermehrt Harakiri Kandidaten unterwegs sind. Dies solltet ihr vor Antritt der Fahr wissen.

Und hier noch unsere Impressionen des Tages:

INFORMATIONEN

Wer Lust bekommen hat diesen Radweg einmal zu erkunden kann dies gerne zuerst virtuell erledigen, auf der Seite http://www.vennbahn.eu/ findet Ihr alle wichtigen Informationen. Eine kostenlose App für Android und Apple gibt es ebenfalls. Hier noch ein paar nützliche Informationen / Links:

DEUTSCHLAND

Tourist Info Elisenbrunnen
Friedrich-Wilhelm-Platz · D-52062 Aachen
T +49 241 18 029-60/ -61
info@aachen-tourist.de · www.aachen-tourist.de

Nationalpark-Infopunkt Roetgen
Mühlenstraße · D-52159 Roetgen
T +49 247 146 33
info@roetgen-touristik.de · www.roetgen-touristik.de

Tourismusinformation Monschau
Stadtstraße 16 · D-52156 Monschau
T +49 (0) 247 280 480
touristik@monschau.de · www.monschau.de

BELGIEN

TI Raeren
Burgstraße 103 · B-4730 Raeren
T +32 (0) 87 85 09 03
info@toepfereimuseum.org · www.toepfereimuseum.org

TI Eupen
Marktplatz 7 · B-4700 Eupen
T +32 (0) 87 55 34 50
info@eupen-info.be · www.eupen.be

Signal de Botrange – Le Haut Pays des Fagnes
Rue de Botrange 133b · B-4950 Robertville-Waimes
T +32 (0) 80 44 73 00
paysdeshautesfagnes@outlook.com

TI Robertville
Rue Centrale 53 · B-4950 Robertville
T +32 (0) 80 44 64 75
info@robertville.be · www.robertville.be

Maison du Tourisme des Cantons de l’Est
Place Albert Ier 29a · B-4690 Malmedy
T +32 (0) 80 33 02 50
maisondutourisme@eastbelgium.com · www.eastbelgium.com

TI Bütgenbach
Marktplatz 13a · B-4750 Bütgenbach
T +32 (0) 80 86 47 23
info@butgenbach.info · www.butgenbach.info

TI Büllingen
Haupstraße 16 · B-4760 Büllingen
T +32 (0) 80 64 00 36
info@buellingen.be · www.buellingen.be

TI Waimes
Rue du Centre 21a · B-4950 Waimes
T +32 (0) 80 32 98 67
paysdeshautesfagnes@outlook.com · www.waimes.be

TI St. Vith
Hauptstraße 43 · B- 4780 St. Vith
T +32 (0) 80 28 01 30
touristinfo@st.vith.be · www.st.vith.be

TI Reuland-Ouren
Reuland 135 · B-4790 Burg-Reuland
T +32 (0) 80 32 91 31
info@reuland-ouren.be · www.reuland-ouren.be

LUXEMBURG

TI Troisvierges “Velo’s Statioun”
Rue d’Asselborn 4 · L-9907 Troisvierges
T +352 – 24 51 48 81
contact@troisvierges.info · www.troisvierges.info

Office Régional du Tourisme des Ardennes Luxembourgeoises
B.P. 76 · L-9501 Wiltz
T +352 – 26 95 05 66
info@ortal.lu · www.ardennes-lux.lu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.