22. u. 23. Mai, Old Manali, India

Ruhe-, Schreib- und Vorbereitungstage, 22. u. 23. Mai, Old Manali, India Montag 22. Mai, old Manali (or small Jerusalem), India Es ist an der Zeit eine Pause einzulegen und die erste Höhen-Aklimatisions-Phase durchzuführen. Ich habe mich 3 Nächte in Old Manali einquartiert. Die Stadt liegt bereits auf 2000 Meter und ist ein Treffpunkt für Alt & neu Hippies. Also genau…

Von Vegas zum Aschram, Manali – old Manali, Sonntag, 21. Mai

Von Vegas zum Aschram, Manali – old Manali, Sonntag, 21. Mai Wir stehen um 07:00 Uhr auf und machen uns auf den Weg zum Busbahnhof um … Ja, einen Tee zu trinken und Informationen zum Pass einzusammeln. Dannach kaufen wir uns an einem Straßenstand ein Omlette und gehen wieder zum Zimmer. Ich packe meine Sachen und mache mich abfahrtbereit. Wir…

Neue Freundschaft, Kullu – Manali 20. Mai

Neue Freundschaft, Kullu – Manali 20. Mai Ich schlafe lange an diesem Tag, Nachholbedarf. Bei der noch zu absolvierenden Strecke bis Manali kein Thema, gute 45 Km am Fluss entlang werden eine Kaffeefahrt. Gegen 10:30 Uhr mache ich mich noch einmal auf den Weg ins Zentrum um mich mit Bananen, Mangos und Brötchen einzudecken. Als ich auf den Bürgersteig stehe…

Auf Umwegen zum Etappenziel, Mandi – Kullu, 19. Mai

Auf Umwegen zum Etappenziel, Mandi – Kullu, 19. Mai Die Übernachtung im Schlachthof (Siehe Bericht 18. Mai) ist kurz, sehr kurz. Erstens möchte ich nicht so richtig schlafen gehen und zweitens bin ich um 06:00 Uhr wach. Also 4,5 Std. Schlaf müssen heute reichen. Ich packe schnell meine Sachen zusammen bevor die ersten Tiere angeliefert werden, nachher wollen die noch…

Endlich APE gefahren, Palampur – Mandi, 18. Mai

Endlich bin ich mit einer APE gefahren, von Palampur nach Mandi 18. Mai Wie soll ich mein Tag beschreiben, endlich bin ich Vespa Ape gefahren oder jetzt bin ich richtig unterwegs. Diejenigen die meinen gestrigen Beitrag gelesen haben verstehen was ich meine. Doch zurück zum Ende des letzten Beitrags. Gestern Abend habe ich in Palampur noch einen Spaziergang gemacht, war…

Endlich unterwegs, von Mcloud Ganj nach Palampur, 17 Mai

Erster Tag unterwegs, von Mcloud Ganj nach Palampur 17. Mai Erfahrungsgemäß sind die ersten 2 bis 3 Tage auf dem Fahrrad, sagen wir mal, ein wenig schwierig. Klima, Höhenluft, Geographie, Gepäck und Kondition sind noch nicht ganz im Einklang miteinander. Alleine das Wissen darüber, das es bald besser wird und sich Leid in Freude verwandelt, verhindert das ich einfach im nächsten Hotel absteige und warte,…

Besuch beim Dalai Lama und aufbruch aus Mcloud Ganj 16. und 17. Mai

  Nun Besuch beim Dalai Lama ist ein wenig übertrieben, zumindest war ich an dem Ort wo er offiziell residiert. Zum Tee hat er mich nicht eingeladen, aber es war interessant das Kloster und die Tempelanlage zu besichtigen. Mein Postbotenauftrag konnte ich leider nicht mit abschließender Gewissheit erfüllen. A.K. ich habe nach T.L. gesucht, die anwesenden Mönche konnten mir nicht…

Anreise mit Hürden – 14 Mai bis 15 Mai

Sonntag, 14.05.2017, Deutschland gegen 16:30 treffe ich am Flughafen Frankfurt ein, eine Stunde voröffnen des Checkin von Air India. Da ich als erster in der Schlange stehe, geht die Abwicklung sehr schnell und vor allem sehr freundlich. Mit den Gebühren für die Fahrradmitnahme gab es ein wenig Diskussion. Das erste Angebot von AI für den Fahrradtransport betrug one way 100…

Meine Reise hat begonnen

Seit heute Mittag bin ich unterwegs. Erst ging es mit dem Auto zum Flughafen nach Frankfurt und sofern alles gepasst hat bin ich um 21:00 Uhr in Richtung Dehli gestartet. Ankunft ist für 08:00 Uhr Ortszeit geplant der Weiterflug nach Dharamsala startet 10:30. Ich bin gespannt ob ich schnell genug durch die Zollabfertigung komme um meinen Anschlussflug zu bekommen. Wer…

Habe fertig

So, die Packliste ist zusammengestellt und in den Taschen verstaut. Mein treues Surly hat eine große Wartung erhalten, da war einiges zu reparieren. Kette, Kassette, mittlerer Zahnkranz, Tretlager und vordere Bremsbeläge waren hinüber und 2 neue Schläuche sowie neue Bremsflüssigkeit habe ich auch noch investiert. Und…. TaDaaaaa das nächste Fähnchen durfte auf dem Schutzblech aufgeklebt werden 😉 … aber da…