Schlagwort: Indien

Lockdown Area – 30 Mai, Batote to Jammu, Kashmir, Indien

Lockdown Area – 30 Mai, Batote to Jammu, Kashmir, Indien Mein Reisebericht, eine Woche später, anhand meiner Notizen niederzuschreiben, lässt mich das Erlebte mit ein wenig Abstand noch einmal Revue passieren. Eins ist mir beim Anschauen dieser Notizen sofort klar geworden, dieser Tag war der extremste meiner Reise, Erklären brauche ich das nicht, Ihr werdet von selbst drauf kommen. An…

Holzstapel und Dastare, 29. Mai, Kishtwar – Batote, Indien

Holzstapel und Dastare, 29. Mai, Kishtwar – Batote, Indien Eine Nacht neben einer Moschee während des Ramadan, Beschallung bis zum Sonnenuntergang und ab Sonnenaufgang. Bin ich froh in Kishtwar in Indien zu sein und nicht in Finnland im Sommer. So hatte ich wenigstens 5 Stunden ruhe von der Zwangsbeschallung. Vorteil: Ich bin früh wach und auch recht früh auf der…

Höllentour und Kappenmänner, 28. Mai, Killar – Kishtwar, Himalaja, Indien

Höllentour und Kappenmänner, 28. Mai, Killar – Kishtwar, Himalaja, Indien Ich bin an diesen Morgen mal wieder froh das Hotel zu verlassen und hoffe, dass die Erinnerungen daran schnell verblassen werden. Die erste vernünftige Amtshandlung des Tages ist die Frühstücksaufnahme, ich treffe dort auch andere Gäste aus dem Hotel wieder. Die Jungs vom laden machen gute Laune, gutes Frühstück und…

Tollwutpincher, Affen und Schlangen, 27. Mai, Udaipur – Killar, Himalaja, Indien

Tollwutpincher, Affen und Schlangen, 27. Mai, Udaipur – Killar, Himalaja, Indien Am Morgen habe ich recht flott meine Sachen gepackt, Übung macht den Meister, und ich finde auch recht schnell das passende Lokal, um mein Frühstück zu bestellen. Das Interesse der Lokalbevölkerung an meinem Fahrrad und meinem Vorhaben ist wie immer recht groß, sodass ich mit einem Handwerkstrupp, ein paar…

Anwälte und fliegende Holländer, 26. Mai , Tandi – Udaipur, Himalaja, Indien

Anwälte und fliegende Holländer, 26. Mai , Tandi – Udaipur, Himalaja, Indien   An diesem Morgen bin ich recht früh wach und nach der Katzenwäsche an der Bewässerungsrinne ist mein Lager ist schnell verstaut. Frühstück bekomme ich bei den Schönheiten im Ort, Tee mit Omelett. So verlasse ich Tandi wohlgenährt über die Brücke, von da an geht es auf Asphaltstraße…

Erzwungener Abschied, 25. Mai, Rothang – Tandi, Himalaja, Indien

Erzwungener Abschied, 25. Mai, Rothang – Tandi, Himalaja, Indien Wie bereits im vorherigen Bericht geschrieben war dieser Morgen besonders beeindruckend und einprägsam. Ich wollte den Gipfel so gar nicht verlassen, aber den durch die Wetterwarnung erzwungenen Abschied war nicht aufzuhalten. Also fange ich nach ein paar Stunden „Umgebung aufsaugen“ dennoch an mein Kram zusammenzupacken. Diese Aktionen werden natürlich von meinen…

Endlich APE gefahren, Palampur – Mandi, 18. Mai

Endlich bin ich mit einer APE gefahren, von Palampur nach Mandi 18. Mai Wie soll ich mein Tag beschreiben, endlich bin ich Vespa Ape gefahren oder jetzt bin ich richtig unterwegs. Diejenigen die meinen gestrigen Beitrag gelesen haben verstehen was ich meine. Doch zurück zum Ende des letzten Beitrags. Gestern Abend habe ich in Palampur noch einen Spaziergang gemacht, war…

Anreise mit Hürden – 14 Mai bis 15 Mai

Sonntag, 14.05.2017, Deutschland gegen 16:30 treffe ich am Flughafen Frankfurt ein, eine Stunde voröffnen des Checkin von Air India. Da ich als erster in der Schlange stehe, geht die Abwicklung sehr schnell und vor allem sehr freundlich. Mit den Gebühren für die Fahrradmitnahme gab es ein wenig Diskussion. Das erste Angebot von AI für den Fahrradtransport betrug one way 100…

Habe fertig

So, die Packliste ist zusammengestellt und in den Taschen verstaut. Mein treues Surly hat eine große Wartung erhalten, da war einiges zu reparieren. Kette, Kassette, mittlerer Zahnkranz, Tretlager und vordere Bremsbeläge waren hinüber und 2 neue Schläuche sowie neue Bremsflüssigkeit habe ich auch noch investiert. Und…. TaDaaaaa das nächste Fähnchen durfte auf dem Schutzblech aufgeklebt werden 😉 … aber da…